Ein Ortsteil von Feldkirch und durch die Parzelle Bangs auch das westlichste Dorf Österreichs

Array
zanox_gutschein_250x250_1
End of Winter Sale

Sportfreunde Nofels - Sieger der Hobbyliga 2015 - Siegerehrung in Fraxern

28.09.2015 19:15

Mit der Siegerehrung im Fraxner Jakob Summer Saal fand die 32. Auflage der Fußball Hobby Liga einen würdigen Abschluss. Die vom FC Fraxern bestens organisierte Hobbyliga-Saison wurde mit der Siegerehrung gebührend abgeschlossen. Der Spaß, die Freude am Kicken stand in der abgelaufenen Meisterschaft im Mittelpunkt, eben „König Fußball regiert das Vorderland.“

56 Spiele waren notwendig bis mit den Sportfreunden Nofels der würdige Sieger feststand. In diesen Partien wurden nicht weniger als 299 Tore erzielt, was einen Schnitt von 5,3 Toren pro Spiel bedeutet. Erfolgreichster Torschütze war mit 21 Volltreffern dabei Martin Hofer vom FC Weiler.
Die Sportfreunde aus Nofels setzten sich vor dem FC Fraxern und dem FC Weiler durch. Auf den weiteren Plätzen folgten RW Rankweil, FC Zwischenwasser, FC Viktorsberg, Amateure Klaus und der FC Übersaxen.

Fairness an oberster Stelle
Einen hohen Stellenwert hatte bei der Hobbyliga Meisterschaft die sportliche Fairness. Mit Unterstützung des Landes Vorarlberg und der Initiative „Sicheres Vorarlberg“ konnten auch heuer wieder Geldpreise für die vier fairsten Mannschaften vergeben werden.
Den Sieg sicherten sich dabei der FC Weiler und die Amateure aus Klaus, vor dem FC Zwischenwasser und dem FC Viktorsberg. Da die Klauser Amateure als einziges Team unverständlicher Weise nicht bei der Siegerehrung vertreten war, wurde deren Geldpreis einem wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt. Auf Vorschlag von FC-Fraxern Vizeobmann Philipp Kathan und Moderator Lukas Nachbaur wird das Preisgeld der seit ihrer frühen Kindheit behinderten Anna-Lena gespendet. Auch die Kicker aus Weiler um Obmann Jürgen Morscher bewiesen, dass ihr Herz am richtigen Fleck sitzt und spendeten ihren Fairness Siegespreis in der Höhe von 225 Euro ebenfalls spontan diesem sozialen Zweck. Somit kann Anna-Lena die tolle Summe von 450 Euro übergeben werden.

Ein toller Abschluss also der Hobbyliga 2015 bei der Siegerehrung in Fraxern. Alle freuen sich jetzt schon bis es nach der Winterpause wieder heißt: Es ist “Hobbyliga Time”

(Quelle vol.at)

Mit der Siegerehrung im Fraxner Jakob Summer Saal fand die 32. Auflage der Fußball Hobby Liga einen würdigen Abschluss. Die vom FC Fraxern bestens organisierte Hobbyliga-Saison wurde mit der Siegerehrung gebührend abgeschlossen. Der Spaß, die Freude am Kicken stand in der abgelaufenen Meisterschaft im Mittelpunkt, eben „König Fußball regiert das Vorderland.“

56 Spiele waren notwendig bis mit den Sportfreunden Nofels der würdige Sieger feststand. In diesen Partien wurden nicht weniger als 299 Tore erzielt, was einen Schnitt von 5,3 Toren pro Spiel bedeutet. Erfolgreichster Torschütze war mit 21 Volltreffern dabei Martin Hofer vom FC Weiler.
Die Sportfreunde aus Nofels setzten sich vor dem FC Fraxern und dem FC Weiler durch. Auf den weiteren Plätzen folgten RW Rankweil, FC Zwischenwasser, FC Viktorsberg, Amateure Klaus und der FC Übersaxen.

Fairness an oberster Stelle
Einen hohen Stellenwert hatte bei der Hobbyliga Meisterschaft die sportliche Fairness. Mit Unterstützung des Landes Vorarlberg und der Initiative „Sicheres Vorarlberg“ konnten auch heuer wieder Geldpreise für die vier fairsten Mannschaften vergeben werden.
Den Sieg sicherten sich dabei der FC Weiler und die Amateure aus Klaus, vor dem FC Zwischenwasser und dem FC Viktorsberg. Da die Klauser Amateure als einziges Team unverständlicher Weise nicht bei der Siegerehrung vertreten war, wurde deren Geldpreis einem wohltätigen Zweck zur Verfügung gestellt. Auf Vorschlag von FC-Fraxern Vizeobmann Philipp Kathan und Moderator Lukas Nachbaur wird das Preisgeld der seit ihrer frühen Kindheit behinderten Anna-Lena gespendet. Auch die Kicker aus Weiler um Obmann Jürgen Morscher bewiesen, dass ihr Herz am richtigen Fleck sitzt und spendeten ihren Fairness Siegespreis in der Höhe von 225 Euro ebenfalls spontan diesem sozialen Zweck. Somit kann Anna-Lena die tolle Summe von 450 Euro übergeben werden.

Ein toller Abschluss also der Hobbyliga 2015 bei der Siegerehrung in Fraxern. Alle freuen sich jetzt schon bis es nach der Winterpause wieder heißt: Es ist “Hobbyliga Time”

Die Sportfreund Nofels gewannen den Hobbyliga Titel 2015

Foto vol.at