Ein Ortsteil von Feldkirch und durch die Parzelle Bangs auch das westlichste Dorf Österreichs

Tchibo %-Shop - Top-Artikel bis zu 50% reduziert!
Zur Rose Brand 160x600

Pfarre Gisingen verabschiedet sich aus Nofels

06.04.2015 19:24

Am Palmsonntag  feierten die Pfarren Nofels und Gisingen zum letzten Mal einen gemeinsamen Sonntagsgottesdienst. Elf Monate war Gisingen zu Gast in Nofels.

Nun steht der Abschluss der Gisinger Kirchenrenovierung unmittelbar bevor, das Osterfest werden die Gisinger wieder in ihrer Heimatpfarre feiern.

Das Zusammenspiel der beiden Pfarreien funktionierte trotz unterschiedlicher Kirchenbilder immer reibungslos, die Gäste verwöhnten Nofels mit zahlreichen Gottesdiensten und Nofels stellte nicht nur den Kirchenraum zur Verfügung, sondern zeigte auch seine großzügige Seite als Gastgeber. Begegnungen wurden möglich, die alle als Bereicherung empfinden, aber auch zum Überdenken der eigenen Glaubenseinstellung animieren.

Zu einem besonderen Fest wurde die Feier am heurigen Palmsonntag. Sehr viele Kinder und Erwachsene mit liebevoll geschmückten Palmbuschen folgten der Prozession rund um die Kirche und stimmten sich anschließend mit einem gemeinsamen Gottesdienst auf die Osterwoche ein. Pater Thomas Felder zelebrierte, unterstützt von zahlreichen Ministranten und Ministrantinnen aus Gisingen und Nofels, Lektoren und Kommunionhelfern aus beiden Kirchengemeinden, die Messe in der Nofler Pfarrkirche, die die große Anzahl der Mitfeiernden kaum fassen konnte.

Dankesworte richtete sowohl Pater Thomas an die Nofler Pfarrgemeinde als auch Veronika Geiger als Vorsitzende des Pfarrgemeinderates Nofels an die Gisinger Gäste, um bei der abschließenden Agape, zu der Gisingen eingeladen hatte, noch einmal Gemeinschaft zu pflegen und Begegnungen zu ermöglichen. (vol.at)