Ein Ortsteil von Feldkirch und durch die Parzelle Bangs auch das westlichste Dorf Österreichs

Tchibo %-Shop - Top-Artikel bis zu 50% reduziert!
Kreative Handarbeit

Flüchtlinge - Asylsuchende sind in Nofels angekommen

03.11.2015 16:42

Am 2. November sind insgesamt 55 Asylsuchende in Nofels angekommen. Es handelt sich dabei um Familien aus Syrien und dem Irak. Sie werden die nächste Zeit in Nofels verbringen, bis kleinere Unterkünfte im Land für sie gefunden werden.

Die Halle in Nofels wurde in den letzten Wochen adaptiert, damit Flüchtlinge vorübergehend untergebracht werden können. Neben Duschen und WC-Anlagen wurden auch Kochzeilen und Schlafkojen errichtet. Ebenso befinden sich im hinteren Teil der Halle ein "Lernzimmer" sowie ein Spielzimmer für die Kinder. Betreut werden die Asylsuchenden von der ORS GmbH, die bereits Unterkünfte in Götzis und Dornbirn betreut.


Ehrenamtliches Engagement
Vor Kurzem haben sich auf Einladung des Büros für Ehrenamt zirka 20 freiwillige Helfer getroffen, die die Flüchtlinge in Feldkirch unterstützen möchten. 
Neben Sportangeboten, Kulturvermittlung, Deutschunterricht und der Organisation eines Willkommensfrühstücks waren auch Kreativworkshops und ein kulinarischer Austausch Themen bei dem Treffen. Es geht im Konkreten darum, den Asylsuchenden, die noch auf den Ausgang ihres Asylverfahrens warten, eine geregelte Tagesstruktur zu bieten. Nachdem sie noch nicht arbeiten dürfen, bilden Deutschunterricht und andere Freizeitaktivitäten eine wichtige Abwechslung im Alltag.


Besuch des Bürgermeisters
Gestern besuchte Bürgermeister Mag. Wilfried Berchtold die Asylunterkunft in Nofels und begrüßte die Familien in Feldkirch. Begleitet wurde er von Stadträtin Ingrid Scharf, Ortsvorsteherin Doris Wolf und Mitarbeitern aus dem Rathaus.


Anrainerbeirat hat getagt
Nachdem die ersten Asylsuchenden in Nofels eingetroffen sind, hat im Vorfeld auch wieder der Anrainerbeirat getagt. Bei einem Rundgang durch die Unterkunft erklärten Mitarbeiter des Landes sowie des ORS, welche Arbeiten in den nächsten Tagen noch anstehen und wie die Halleneinteilung festgelegt wurde.
Der Anrainerbeirat wird sich in einer Woche erneut vor Ort treffen. Dann erhalten die Mitglieder einen ersten Eindruck der bewohnten Unterkunft in Nofels.

Kontakt
Wer sich für eine ehrenamtliche Tätigkeit interessiert, kann sich gerne beim Büro für Ehrenamt unter Telefon 05522/304-1280 melden oder unter ehrenamt@feldkirch.at

(Quelle feldkirch.at)